Alles neu macht der Mai

Ein Monat lang wurde beim Henslerstüble fleißig gewerkelt, am 1. Mai sperrte das beliebte Ausflugsziel unter neuer Führung wieder auf.

Umbau beim Henslerstüble

Nach dem Ende der heurigen Wintersaison begann Anfang April der Umbau des Henslerstüble. Am Beginn der Arbeiten stand die Erneuerung und Vergrößerung der Küche. Diese Arbeiten werden mittlerweile abgeschlossen. Derzeit werden die Sanitär- und Lagerbereiche im Obergeschoß auf Vordermann gebracht, sodass das Henslerstüble in Zukunft über ein behindertengerechtes WC verfügt.

„Wir planen bis Mitte Juni alle Bauarbeiten beim Henslerstüble abzuschließen. Das Stüble selbst ist seit dem 01. Mai geöffnet und die derzeitigen Bauarbeiten beinträchtigen den Gastbetrieb nicht, da sie im Obergeschoß stattfinden. Für den bisherigen reibungslosen Ablauf der Bauarbeiten möchte ich mich bei allen Beteiligten recht herzlich bedanken“, informiert Matthias Mayr als Geschäftsführer der Seilweggenossenschaft Schnifisberg.

„Natürlich werden wir gegen Ende Juni eine große Eröffnungsfeier veranstalten. Ich blicke zuversichtlich in die Zukunft und freue mich, dass wir den engen Zeitplan vom Baubeginn bis zum Aufsperren einhalten konnten“, so der Seilweggenossenschafts-Obmann Gerd Moser abschließend.

Neuer Pächter

Seit dem 1. Mai hat das Henslerstüble einen neuen Pächter. Der Rankweiler Manfred Lins führt das Lokal gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Nadine Huber. Lins betrieb seit 2004 das Bistro/Pub/Café Consum in Göfis und bringt viel Erfahrung in der Gastronomie mit. Zudem ist er ein leidenschaftlicher Koch.

Beliebtes Ausflugsziel 

Seit den 1960er-Jahren ist das Henslerstüble ein beliebtes Ausflugsziel in der Dreiklang-Region. Vor zehn Jahren wurde die Jausenstation durch eine gemütliche Gaststube erweitert. Der herrliche Panoramablick zeichnet die Gaststätte in Schnifisberg im Besonderen aus. Neben 45 überdachten Plätzen stehen auf der Terrasse weitere 64 Sitzplätze zur Verfügung. Die Öffnungszeiten sind an jene der Seilbahn geknüpft. Diese fährt im Sommerbetrieb von 1. Mai bis 4. November täglich außer montags von 09:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 18:00 Uhr.

Revision bei der Seilbahn

Die Seilbahn selbst wurde im April ebenfalls revisiert. Trag- und Zugseil wurden magnetinduktiv überprüft und die Umlenkrollen wurden zum Teil ausgetauscht.

Auf euer Kommen freut sich
Das Team der Seilbahn und vom Henslerstüble

 

Revision

„Die Seilbahn Schnifisberg bleibt vom 03.04. bis inklusive 30.04.2018 auf Grund von Bauarbeiten  und der jährlichen Revision geschlossen. Ab dem 01.05.2018 haben die Seilbahn und das Henslerstüble wieder geöffnet. Nähere Informationen gerne unter 0660/4493148 oder gf@seilbahn-schnifis.at

Neustart am Hensler im Mai 2018

Seilbahn Schnifisberg: Nach einem Umbau eröffnet das Henslerstüble im Mai mit einem neuen Pächter.

Nach dem Ende der heurigen Wintersaison beginnt der Umbau des Henslerstüble, welcher bis Anfang Mai abgeschlossen sein sollte. Umgebaut werden die Küche sowie die Sanitär- und Lagerbereiche. In Zukunft wird es auch beim Henslerstüble ein behindertengerechtes WC geben. Möglich gemacht wurde die Finanzierung dieses Umbaus durch das aktuelle Leaderprojekt und die entsprechenden Fördergelder aus dem EU-Topf.

Herr Manfred Lins wird ab dem 01. Mai gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin das Henslerstüble als Pächter führen. Manfred Lins betrieb seit 2004 das Bistro/Pub/Café Consum in Göfis und bringt eine enorme Erfahrung in der Gastronomie mit. Zudem ist er ein leidenschaftlicher Koch. Seine Art der Selbstpräsentation sowie seine Ideen für die Zukunft am Hensler haben die für die Vergabe der Pächterschaft zuständige Kommission überzeugt.

Mit dem neuen Pächter wird derzeit intensiv an einem Konzept für die Zukunft gearbeitet. Es wird weiterhin so bleiben, dass regionale Produkte gekauft und verwendet werden, allerdings wird es eine Neuausrichtung der Gastronomie geben.

Ich freue mich auf den Umbau des Henslerstüble und auf die Neueröffnung im Mai“, so der Obmann der Seilweggenossenschaft Gerd Moser.

Matthias Mayr als GF der Seilweggenossenschaft fügt hinzu: „Ich lade alle ein, sich im Mai selbst ein Bild vom neuen Henslerstüble zu machen. Die Seilbahn fährt noch bis inklusive 02. April im Winterbetrieb und startet nach der Revision dann am 01. Mai in den Sommerbetrieb“.

Neues von der Seilbahn Schnifis-Schnifisberg

Winterbetrieb 2017/18:
Aufgrund eines technischen Erfordernisses musste der Winterbetrieb leider kurzfristig vom 24.11 bis zum 17.12 unterbrochen werden, wodurch die Winterkartenbesitzer 12 Tage an Betriebszeit verloren haben. Um diesen Verlust für Winterkartenbesitzer auszugleichen, hat sich die Seilweggenossenschaft entschieden, den Winterbetrieb bis nach Ostern zu verlängern. Zusätzlich erhalten Winterkartenbesitzer beim nächsten Besuch im Henslerstüble einen Rabatt von € 10 auf ihre Rechnung (gültig bis zum 02.04.2018). Die Winterkarten können beim nächsten Besuch natürlich  auch zurückgegeben werden.

Umbau Henslerstüble:
Nach sehr langwierigen und zähen Verhandlungen konnte in Bezug auf die Erfüllung der behördlich vorgeschriebenen Auflagen (Lüftung) beim Henslerstüble nun eine finanziell vertretbare Lösung ausgearbeitet werden. Die Pläne wurden von der BH-Feldkirch inzwischen genehmigt. Der Umbau wird mit Ende der Wintersaison beginnen.

Verpachtung Henslerstüble:
Das Henslerstüble wurde von der Seilweggenossenschaft Schnifis-Schnifisberg per 01.05.2018 zur Verpachtung ausgeschrieben – das hat die Genossenschaft im Zuge einer außerordentlichen Vollversammlung einstimmig beschlossen. Bisher wurde das Henslerstüble von der Seilweggenossenschaft betrieben und die oben tätigen Personen standen in einem Anstellungsverhältnis mit der Seilbahn. Insgesamt bewarben sich mehrere Personen für die Pächterschaft. Sieben Personen wurden zum Hearing am 23.11.2017 eingeladen. Dieses Hearing wurde nach einem im Vorfeld definierten Leitfaden abgehalten und jedem Pachtwerber die gleichen Fragen gestellt. Die Kommission, welche das Hearing durchführte, wurde ebenfalls von der Vollversammlung der Genossenschaft bestimmt. Der Kommission gehörten Gerd Moser, Gerhard Rauch, Simon Lins, Armin Amann, Daniel Wiesner und Matthias Mayr an.

Wir freuen uns nun mitteilen zu dürfen, dass wir Manfred Lins als Pächter des Henslerstüble per 01.05.2018 gewinnen konnten. Herr Lins bringt eine enorme Erfahrung in der Gastronomie mit und ist ein leidenschaftlicher Koch. Er betreibt seit 2004 das Bistro/Pub/Café Consum in Göfis, bis 2011 als Geschäftsführer und seit 2011 in Eigenständigkeit. Seine Art der Selbstpräsentation sowie seine Ideen für die Zukunft am Hensler haben uns überzeugt und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm und seiner Lebensgefährtin. Wir sind überzeugt, dass  wir dank der Verpachtung und dem Umbau des Henslerstüble ab Mai 2018 mit frischem Wind am Hensler durchstarten können.

Herr Wolfgang Bickel wird in der Zeit vom 22.12. bis zum Ende der Wintersaison das Henslerstüble bewirten. Wolfgang Bickel ist gelernter Koch und hat sehr große Erfahrungen im Gastronomiebereich. Die Seilbahn ist außerordentlich froh eine so hervorragende Lösung gefunden zu haben und freut sich auf Ihr Kommen.

Lassen Sie sich überraschen

Das Seilbahn Team

P.S. Der Plan für den Umbau ist ab sofort im Henslerstüble einsehbar

Neue Winteröffnungszeiten

Die Seilbahn Schnifis-Schnifisberg ist ab dem 22. Dezember 2017 wieder für Sie da! Aufgrund der revisionsbedingten Unterbrechung haben wir uns entschieden, die Wintersaison bis zum 02. April 2018  zu verlängern.

Das Team der Seilbahn Schnifis-Schnifisberg

Fanni Amann Tage 2018

Auch 2018 bekochen Sie die Dreiklang-Wirte und Nahversorger nach den beliebten und einzigartigen Rezepten der 1889 in Schnifis geborenen Fanni Amann.  Zeitraum: 19.01. bis 31.03.2018

Im Henslerstüble am Hensler 24. und 25.02.2018 (jeweils ab 11 Uhr)

  • Hausgemachte Leberspätzlesuppe
  • Schnifner Schnitzel, serviert mit Spaghetti und Tomatensauce
  • Hausgemachter Apfelstrudel mit Vanilleeis

€ 22,- (Nur mit Anmeldung)